WARENKORBZur Kasse
0,00 € +VAT
0 PRODUKTE


Allgemeine Vertriebsbedingungen


Information

Die vorliegenden allgemeinen Vertriebsbedingungen (nachstehend kurz “Allgemeine Bedingungen” genannt) regeln den Verkauf der von Sicem Srl über die Website vertriebenen Produkte. Alle Kaufverträge, die über diese Website und aufgrund der dort angegebenen Prozeduren zwischen dem Lieferanten und dem Kunden geschlossen werden, unterliegen diesen Allgemeinen Bedingungen. Unter Online-Vertrag versteht sich ein Fernabsatzvertrag, d.h. ein Kaufvertrag, der zwischen Lieferant und Kunde im Rahmen eines vom Lieferanten organisierten Fernabsatzsystems von Gütern oder Leistungen geschlossen wird, das zum Abschluss des Vertrags die als “Internet” bezeichnete Fernkommunikationstechnik verwendet.
 



Kaufmodalitäten

Um einen Auftrag im Sicem Online-Shop absetzen zu können muss der Käufer volljährig sein und einen Telefonanschluss angeben, unter dem er zu erreichen ist. Ein Auftrag kann erst nach erfolgter Anmeldung auf der Website und Anlegen eines persönlichen Accounts abgesetzt werden. Der Kunde kann ausschließlich die Produkte erwerben, die im Online-Katalog der Fa. Sicem Srl im Moment der Auftragseingabe enthalten sind und unter der Adresse (URL) http://sicem.gruppocarli.com eingesehen werden können.

Auf der Website kann auch die Verfügbarkeit des Produkts im Moment der Auftragserteilung festgestellt werden. Die Abbildungen, die die Beschreibung eines Produkts und/oder seiner Verpackung begleiten, sind nicht als bindend zu betrachten, da sie in kleineren Einzelheiten abweichen können.

 

Der korrekte Empfang seitens Sicem Srl wird durch eine E-Mailmitteilung bestätigt, die an die vom Kunden mitgeteilte E-Mailadresse gesendet wird.  Diese Bestätigung enthält Datum und Uhrzeit des Auftragseingangs, das erworbene Produkt bzw. die erworbenen Produkte, die entsprechende Menge, den Preis und eine „Auftragsnummer“, die bei jedem weiteren Kontakt mit Sicem Srl angegeben werden muss. Die Mitteilung führt darüber hinaus alle vom Kunden eingegebenen Daten auf, der gehalten ist, deren Richtigkeit zu prüfen und eventuelle Korrekturen umgehend mitzuteilen. Sicem Srl behält sich das Recht vor, einen Auftrag innerhalb von 3 Arbeitstagen ab Erhalt zu verweigern und verpflichtet sich, im Fall mangelnder Annahme des Auftrags, dies dem Kunden umgehend mitzuteilen und eine eventuell bereits bezahlte Summe zu erstatten.

Alle auf der Website angegebenen Preise verstehen sich als öffentliche Verkaufspreise und unterliegen daher der MWSt, deren Betrag für jedes Produkt separat angegeben wird. Wegen der ständigen Preisschwankungen der vertriebenen Warentypen behält Sicem Srl sich das Recht vor, die Preise jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern.

 

Die gesetzlich zulässige, maximale Frist für die Ausführung eines Auftrags beträgt 30 Tage ab Erhalt der Bezahlung. Sicem Srl verpflichtet sich jedoch, das Produkt innerhalb von 10 Arbeitstagen zu liefern. Verzögerungen der Auftragsabwicklung können nur in sporadischen Fällen auftreten und berechtigen den Kunden nicht, die Annahme der Ware zu verweigern. Ein solches Recht besteht dagegen, wenn der Kunde den Auftrag per E-Mail, Fax oder Einschreiben annulliert hat, bevor der Auftrag verarbeitet wurde. Sollte der Kunde entgegen der vertraglichen Bestimmungen die Annahme der Ware verweigern, so gehen alle Kosten für Versand (Zu- und Rücklieferung), Lagerung und Abwicklung zu Lasten des Kunden. Wenn der Akzeptant (in diesem Fall Sicem Srl) im guten Glauben die Ausführung des Auftrags vorgenommen hat, bevor er Kenntnis von der Rückgängigmachung erhielt, ist der Antragsteller (in diesem Fall der Kunde) laut Gesetz zur Entschädigung (aufgrund rechtmäßiger Handlung) der Kosten und Verluste verpflichtet, die durch die Ausführung des Vertrags zustande gekommen sind.
 


Annahme der Allgemeinen Vertriebsbedingungen

Nach erfolgtem Online-Erwerb verpflichtet sich der Kunde, die vorliegenden Allgemeinen Vertriebsbedingungen und der Spezifikationen der gekauften Produkte auszudrucken und aufzubewahren (siehe Artikel 3 und 4 der Gesetzesverordnung Nr. 185/1999). Sowohl die Abbildungen als auch die Technischen Datenblätter der Produkte sind als Richtangaben zu betrachten und können geringfügig von denjenigen des Produkts abweichen. Sicem Srl kann für eventuelle Unstimmigkeiten nicht haftbar gemacht werden.

Der Käufer verpflichtet sich, der Fa. Sicem Srl anhand des vorgesehenen Anmeldungsablaufs die eigenen Daten mitzuteilen, um die präzise Ausführung des geschlossenen Kaufvertrags zu ermöglichen.

 

Es ist dem Käufer ausdrücklich untersagt, bei der Anmeldung, die zur Ausführung des Vertrags und für weitere Kommunikationen notwendig ist, falsche und/oder erfundene Daten anzugeben. Die vom Kunden angegebenen Personaldaten müssen den tatsächlichen Personaldaten entsprechen, und nicht denen von Dritten oder erfundenen Personen.

Es ist ausdrücklich untersagt, die gleiche Person mehrmals anzumelden oder die Daten Dritter einzugeben. Sicem Srl behält sich vor, Verletzungen dieser Vorschrift und Missbräuche im Interesse und zum Schutz der Verbraucher rechtlich zu verfolgen. Sicem Srl verweigert jegliche Haftung für die Ausstellung von falschen steuerrechtlichen Dokumenten, die aufgrund falscher Angaben des Kunden zustande kommen sollte, da der Kunde selbst der einzige Verantwortliche für die korrekte Eingabe dieser Daten ist.

Jeder Anspruch des Kunden auf Schadenersatz oder Entschädigung, sowie jegliche vertragliche oder außervertragliche Haftung für direkte oder indirekte Personen- und/oder Sachschäden infolge der vollständigen oder teilweisen Verweigerung eines Auftrags ist ausgeschlossen.

Mit der Abgabe eines Auftrags anhand des als E-Commerce bezeichneten Fernabsatzsystems über die Website ermächtigt der Kunde die Fa. Sicem Srl zur Zustellung weiterer Kommunikationen mittels Telefon, Fax und E-Mail im Sinne des Abschlusses und der Ausführung des Kaufvertrags.

 


Rechtsprechung und zuständiges Gericht

Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und Fa. Sicem Srl versteht sich in Italien geschlossen und unterliegt daher dem italienischen Recht. Für zivil- und strafrechtliche Streitsachen, die sich aus dem Abschluss des vorliegenden Fernvertrags ergeben sollten, ist bei Privatkunden das Gericht des Orts zuständig, an dem der Kunde ansässig ist. In allen anderen Fällen ist ausschließlich das Gericht von Rimini zuständig.

 

Die in dieser Unterlage enthaltenen Bedingungen können von Fa. Sicem Srl ohne jegliche Vorankündigung geändert werden und treten mit dem Datum der Veröffentlichung auf der Internet-Website sicem.gruppocarli.com in Kraft.

 



Schlussklausel

Kunden, die einen Kaufauftrag abzugeben beabsichtigen, sind gehalten, die Allgemeinen Vertriebsbedingungen vollständig zu lesen und diesen zuzustimmen.

Das “Point and click” (Bestätigung des Auftrags) seitens des Kunden wird als ausdrückliche Annahme der Allgemeinen Vertriebsbedingungen und Abschluss der Vertragsvereinbarung gewertet.
 

Es wird darauf verwiesen, dass der telematische Fern-Kaufvertrag voll rechtsgültig ist.

Zertifizierungen